Die Schuhmeile in Hauenstein

Den Besuchern der Schuhmeile steht eine Auswahl von über 1.000.000 Paar Schuhe zur
Verfügung. Am Ortseingang von Hauenstein in der Pfalz befindet sich die beliebte Schuhmeile.

Im größten Schuhdorf Deutschlands haben Sie eine Riesen Auswahl an Markenschuhen,
die Sie zu sensationell günstigen Preisen erwerben können. Hier gibt es Schuhe für jeden
Anlass und jeden Geldbeutel. Ein Traum, nicht nur für Frauen...




26 Schuhgeschäfte befinden sich auf engstem Raum, eben fast in einer Straße.
Egal ob Herrenschuhe, Damenschuhe, Sport- oder Wanderschuhe, hier finden Sie alle Schuhmodelle. Trendige und aktuelle Schuhkollektionen aller großen Schuhmarken.

Die Schuhmeile Hauenstein ist das größte und einzigartige Outlet-Schuh-Zentrum in Deutschland. 26 Schuhfachgeschäfte direkt nebeneinander und zu Fuß erreichbar.

Im Zusammenhang mit dem neuen „Hauensteiner Schuhbewusstsein“ entstand an der Einfahrt nach Hauenstein direkt an der B10 im größten Schuhdorf eine eigene Schuhstadt mit zahlreichen Schuhgeschäften, die auch Fabrik- und Lagerkauf anbieten.






Der Sonntagsverkauf von Mitte März bis Oktober lockt deshalb jedes Wochenende tausende Besucher in die berühmte „Hauensteiner Schuhmeile“.

Hauenstein ist stolz auf das Prädikat, Deutschlands größtes Schuhdorf zu sein. Die nunmehr 125 Jahre währende Schuhgeschichte prägt auch heute noch die schmucke Gemeinde mitten im Pfälzerwald. Früher war Hauenstein neben Pirmasens einer der größten Schuhproduktionsstätten mit über fünfzig Schuhfabriken.

Parallel zur Schuhproduktion entwickelte sich seit den 50er Jahren der Ausbau des Fachhandels mit Schuhen. Neben dem Fabrikverkauf wurden mehrere Schuheinzelhandelsgeschäfte gegründet, die jedoch überwiegend schließen mussten.

Das erste Schuheinzelhandelsgeschäft "Schuh Mühlenz" existiert noch heute. Die günstigere ausländische Schuhproduktion zwang die hiesigen Schuhproduzenten zu einer neuen Aufgabe und eine Strukturänderung.

Nun begann die Konzentration auf den Schuhhandel und der Strukturwandel von der Schuhproduktion zum Einzelhandel mit Schuhen. Mit dem Bau der "Schuhmeile" in Hauenstein wurde der Wandel komplett vollzogen. Mittlerweile werden auf der Schuhmeile bis zu einer Million Schuhe angeboten. Die Schuhmeile umfasst die Industriestraße, Teile der Pirmasenser Straße und Teile der Alten B10 im östlichen Teil von Hauenstein an der neuen B10.



Den Grundstein der Schuhmeile legte das erste Schuhgeschäft "Schuhmarke" vor ca. 13 Jahren an der Pirmasenser Straße. Etwa zum gleichen Zeitpunkt wurden die Ladenöffnungszeiten aufgeweitet. Für die Schuhläden in Hauenstein wurde es möglich, nun auch Sonntags ihre Waren zum Verkauf anbieten zu können.

Da Schuhe als regionale Produkte angesehen werden, wurde der Sonntagsverkauf von Schuhen auch überregional interessanter. Schon nach kurzer Zeit konnte der Schuhverkauf eine hohe Kundenzunahme verzeichnen. Dies hatte wiederum zur Folge, dass der Standort Hauenstein für weitere Schuhgeschäfte attraktiv wurde.

Bis heute haben sich nun über 9 weitere Schuhgeschäfte an der Industriestraße angesiedelt.
Im Jahr 2006 wurde das Schuheinkaufszentrum "ShoeCity" eröffnet, das die Schuhmeile wiederum erweiterte.

Die über die letzten Jahren gewachsene Struktur, vor allem entlang der Industriestraße, verlief ohne explizite Planungen.

Da die Schuhmeile maßgeblich zur Identität von Hauenstein beiträgt, ist es das Ziel der Kommune, den Bereich der Schuhmeile weiter aufzuwerten und attraktiver zu gestalten.

Besucher können sich also auf weitere Verbesserungen an der Schuhmeile freuen!